unsere besten emails
Feuerwehrlive - die BOS-Community
» Registrierung | Kalender | Team | Suche | Hilfe | Chat | Spiele | Partner | Radio | Forum | Portal

Lieber Besucher, schön das du uns gefunden hast, du kannst dich bei uns einfach und kostenlos anmelden.

Feuerwehrlive - die BOS-Community » Fachthematik und Hilfsorganisationen » Fachthematik » Brandschutz » Weihnachten - Die Feuerwehren warnen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
vorbeugender Brandschutz und Brandschutzerziehung
Erster Beitrag | Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Weihnachten - Die Feuerwehren warnen 2 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tappi Tappi ist männlich



images/avatars/avatar-267.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 4.308
Guthaben: 619.989 FeuerMark
Aktienbestand: 15 Stück
Realer Name: Stefan
Herkunft: Steinhagen




Achtung Weihnachten - Die Feuerwehren warnen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Brandgefährlich nicht nur an Weihnachten: Kerzen

Kerzen sind das Sinnbild für Romantik und Weihnachten. Damit sie nicht zum Schrecken werden, hier ein paar Tipps:

  • Keinen trockenen Adventskranz kaufen

  • Kerzenhalter aus nicht brennbarem Material verwenden

  • Abgebrannte Kerzen rechtzeitig auswechseln

  • Streichhölzer und Feuerzeuge für Kinder unerreichbar aufbewahren

  • Kränze und Kerzen auf nicht brennbare und nicht splitternde Unterlagen stellen

  • Bei aufgehängten Kränzen auf ausreichenden Abstand zur Decke achten

  • Christbaum erst kurz vor dem Fest kaufen; darauf achten, dass er saftig ist. Bis zum Fest im Freien aufbewahren

  • Im Zimmer in Gefäß mit Wasser stellen

  • Auf Standfestigkeit des Baumes achten

  • Sicherheitsabstand zu brennbaren Materialien, wie Vorhänge, beachten

  • Kerzen in ausreichendem Abstand zu Ästen anbringen

  • Auf leicht entflammbaren Dekorationen am Baum verzichten

  • Kerzen von oben nach unten anzünden, in umgekehrter Richtung löschen

  • Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen

  • Löschmittel, wie einen Eimer Wasser, bereitstellen



Wenn es zum Brand kommt:
Versuchen, das Feuer zu löschen. Sonst Zimmer verlassen, Türe schließen, Feuerwehr (Telefon 112) anrufen.

__________________



Erst wenn das letzte Feuerwehrfahrzeug eingespart,
der letzte Arbeitsplatz am Ort ins Ausland abgewandert ist,
werdet ihr euch bewusst werden,
dass man mit Geld allein ein Feuer nicht löschen kann.



13.11.2006 16:16 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf
Tappi Tappi ist männlich



images/avatars/avatar-267.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 4.308
Guthaben: 619.989 FeuerMark
Aktienbestand: 15 Stück
Realer Name: Stefan
Herkunft: Steinhagen


Themenstarter Thema begonnen von Tappi


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Feuerwehr warnt!Lebensgefahr!

- Ein Funke genügt -

Ausgetrocknete Adventsgestecke und Weihnachtsbäume sind zu Beginn des Neuen Jahres häufigster Verursacher für Wohnungsbrände. Sie verursachen "alle Jahre wieder" Sachschäden in Millionenhöhe. Im schlimmsten Fall sind Verletzte und Tote die Folge.

Es ist bodenloser Leichtsinn, im Stadium extremer Trockenheit der Bäume noch die Wachslichter am Baum zu entzünden, sagte der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein in Kiel.

Adventsgestecke oder Weihnachtsbäume, die seit Weihnachten die warmen Wohnzimmer schmücken, sind dermaßen ausgetrocknet, so dass oft ein kleiner Funke zur schlagartigen Verbrennung und zum Brand führen kann, warnt der Landesfeuerwehrverband.



Und hier noch ein Link

http://www.flensburg-online.de/weihnacht...rch-kerzen.html

__________________



Erst wenn das letzte Feuerwehrfahrzeug eingespart,
der letzte Arbeitsplatz am Ort ins Ausland abgewandert ist,
werdet ihr euch bewusst werden,
dass man mit Geld allein ein Feuer nicht löschen kann.



13.11.2006 16:20 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf
Tappi Tappi ist männlich



images/avatars/avatar-267.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 4.308
Guthaben: 619.989 FeuerMark
Aktienbestand: 15 Stück
Realer Name: Stefan
Herkunft: Steinhagen


Themenstarter Thema begonnen von Tappi


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Der Weihnachtsbaum sollte bei seiner Aufstellung möglichst frisch sein. Ein Weihnachtsbaum, der bereits nadelt, ist sehr trocken und erhöht extrem die Brandgefahr. Daher sollten Sie Ihren gekauften Baum bis zu seiner Aufstellung auch möglichst im Freien aufbewahren. Ein wassergefüllter Christbaumständer verzögert die Austrocknung. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Baum fest und sicher und möglichst nicht direkt an brennbaren Vorhängen oder leicht entflammbaren Einrichtungsgegenständen steht.

Wer Wert auf echte Wachskerzen am Christbaum legt, muss besondere Vorsicht walten lassen. Diese sollten so angebracht sein, dass sich darüber keine Zweige befinden und auf nicht brennbaren Kerzenständern montiert sein. Abgebrannte Kerzen müssen rechtzeitig entfernt werden und dürfen nicht bis zum Kerzenhalter herunterbrennen.

Beim Entzünden der Kerzen ist auf die richtige Reihenfolge und zwar von oben nach unten und von hinten nach vorne zu achten, da sonst die Gefahr besteht, die eigene Kleidung zu entflammen. Gelöscht werden die Kerzen dann in umgekehrter Reihenfolge.

Der Weihnachtsbaum mit brennenden Kerzen darf nie unbeaufsichtigt stehen gelassen werden. Weihnachtsbäume trocknen in der Raumluft rasch aus und sind extrem leicht entflammbar. Kommen Sie mit der offenen Flamme in Berührung, brennen Sie mit hoher Geschwindigkeit und hohen Temperaturen ab. Es empfiehlt sich daher auch, für den Fall der Fälle einen Handfeuerlöscher (Wasser oder Pulver) in greifbarer Nähe zu deponieren.

Sicherer sind auf jeden Fall elektrische Weihnachtsbaumbeleuchtungen. Auch hier sollten Sie jedoch darauf achten, dass diese entsprechend geprüft und zugelassen sind. Ihr Elektrofachhändler berät Sie hier sicher gerne.

Eins noch: Gerade zur Weihnachtszeit sollten Sie besonders darauf achten, dass Zündhölzer und Feuerzeuge nicht in Kinderhände geraten. Auch Wunderkerzen haben in der Nähe von Weihnachtsbäumen und leicht entflammbarer Dekoration nichts zu suchen.

Wenn Sie sich diese Ratschläge zu Herzen nehmen, kann es eine stille Nacht und eine besinnliche Zeit werden – für Sie, aber auch für die Kameraden Ihrer Feuerwehr.

Stefan Wicklein
Feuerwehr Kronach


__________________



Erst wenn das letzte Feuerwehrfahrzeug eingespart,
der letzte Arbeitsplatz am Ort ins Ausland abgewandert ist,
werdet ihr euch bewusst werden,
dass man mit Geld allein ein Feuer nicht löschen kann.



10.12.2008 23:14 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf
Firechief30
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und trotzdem passieren noch genug Unfälle an den Weihnchtstagen
11.12.2008 11:40
Tappi Tappi ist männlich



images/avatars/avatar-267.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 4.308
Guthaben: 619.989 FeuerMark
Aktienbestand: 15 Stück
Realer Name: Stefan
Herkunft: Steinhagen


Themenstarter Thema begonnen von Tappi


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Darum habe ich ja den Beitrag hervorgeholt und noch etwas dazu geschrieben, damit es mal gelesen wird knips


Aber leider hast du recht, es passiert trotzdem noch viel zu viel traurig

__________________



Erst wenn das letzte Feuerwehrfahrzeug eingespart,
der letzte Arbeitsplatz am Ort ins Ausland abgewandert ist,
werdet ihr euch bewusst werden,
dass man mit Geld allein ein Feuer nicht löschen kann.



11.12.2008 21:37 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Feuerwehrlive - die BOS-Community » Fachthematik und Hilfsorganisationen » Fachthematik » Brandschutz » Weihnachten - Die Feuerwehren warnen

Views heute: 150 | Views gestern: 6.901 | Views gesamt: 34.221.521
secure-graphic.de
Board Blocks: 675.482 | Spy-/Malware: 55.923 | Bad Bot: 3.213 | Flooder: 859.067 | httpbl: 14
CT Security System 10.1.6 © 2006-2018 Security & GraphicArt

 


Einkaufen bei Amazon.de

Ranking-Hits


www.retter-radio.de Musik nicht nur für Alltagsretter
Wir retten Euch aus dem Alltag und löschen Eure schlechte Laune

www.forum-steinhagen.de Unabhängiges Unterhaltungs- und Infoforum für Steinhagen und Umgebung

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
Nova-Welt Nova-Master