unsere besten emails
Feuerwehrlive - die BOS-Community
» Registrierung | Kalender | Team | Suche | Hilfe | Chat | Spiele | Partner | Radio | Forum | Portal

Lieber Besucher, schön das du uns gefunden hast, du kannst dich bei uns einfach und kostenlos anmelden.

Feuerwehrlive - die BOS-Community » Fachthematik und Hilfsorganisationen » Fachthematik » Atemschutz » Feuerwehrleute in Gefahr (Blasenkrebsrisiko) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Alles über das Thema Atemschutz
Erster Beitrag | Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Feuerwehrleute in Gefahr (Blasenkrebsrisiko) 2 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tappi Tappi ist männlich



images/avatars/avatar-267.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 4.308
Guthaben: 619.989 FeuerMark
Aktienbestand: 15 Stück
Realer Name: Stefan
Herkunft: Steinhagen




Feuerwehrleute in Gefahr (Blasenkrebsrisiko) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Feuerwehrmänner und -frauen haben ein erhöhtes Blasenkrebsrisiko. Doch dessen sind sie sich meist nicht bewusst. Das aufgrund ihres Berufes bedingte Einatmen chemischer Substanzen im Rauch kann zu Blasenkrebs führen. Daher sollten auch nach einem gelöschten Brand die Atemmasken weiter getragen werden, statt sie abzusetzen. Nicht nur im Rauch sind diese krebserregenden Substanzen enthalten. Sie werden auch bei den Aufräumarbeiten nach einem Brand aufgewirbelt und eingeatmet.

Bei einer Untersuchung von über 35.000 Feuerwehrleuten an der Universität Miami stellten Wissenschaftler das erhöhte Risiko, an Blasenkrebs zu erkranken, fest. Vor allem langjährige Mitarbeiter der Feuerwehr sind betroffen. Bei denjenigen, die in den 70er Jahren ihren Dienst begonnen haben, konnte ein um 50 Prozent erhöhtes Blasenkrebsrisiko festgestellt werden.

Neben Feuerwehrleuten sind auch Menschen betroffen, die beruflich mit bestimmten chemischen Substanzen wie aromatischen Nitro- und Aminoverbindungen arbeiten, beispielsweise Angestellte der Farben und Teer verarbeitenden Industrie sowie Friseure und Tankwarte.

__________________



Erst wenn das letzte Feuerwehrfahrzeug eingespart,
der letzte Arbeitsplatz am Ort ins Ausland abgewandert ist,
werdet ihr euch bewusst werden,
dass man mit Geld allein ein Feuer nicht löschen kann.



21.04.2007 22:15 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf
firejumper firejumper ist männlich
Haudegen


images/avatars/avatar-62.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 02.08.2007
Beiträge: 242
Guthaben: 98.569 FeuerMark
Aktienbestand: 0 Stück
Realer Name: ADOLF
Herkunft: Florian Kreis Aachen 1 NRW
Hilfsorganisation: Feuerwehr




RE: Feuerwehrleute in Gefahr (Blasenkrebsrisiko) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tappi,
ich weiß Deine Mühe und Zeit zu schätzen, die Du hier mit der HP, dem Forum und den Chat. DANKE!

Ich finde Deinen Beitrag sehr interessant!!!
Bis vor ca. 10 Jahren hatten wir unsere Einsatzuniform zu Hause. So richtige Gedanken über deren Kontamination hatte sich (leider) niemand gemacht. Nach einem Einsatz wurde sie zum Lüften rausgehängt bis der Gestank "verflogen" war.
Seit diesem Zeitpunkt durften wir auch unsere Einsatzkleidung in einer Vertragsspezialreinigung bringen. Nach dem Umbau unserer Feuer,- und Rettungswache haben wir eine Alarmhalle, in der unsere Einsatzgarnitur hängt.
Hoffe nur dass die frühere Vernachlässigung der Kontamination nicht noch zu Spätschäden führt.

Gruss
firejumper

__________________
LG Adolf (firejumper)
mit Idealismus Feuerwehrmann (STÄDTEREGION AACHEN)
18.08.2007 23:40 firejumper ist offline E-Mail an firejumper senden Homepage von firejumper Beiträge von firejumper suchen Nehmen Sie firejumper in Ihre Freundesliste auf
Firechief30
unregistriert


RE: Feuerwehrleute in Gefahr (Blasenkrebsrisiko) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist ja mal sehr interessant zu wissen,da Ich ja kein PA Träger bin,werd ich an forderster Front nicht mitmischen.
19.08.2007 12:07
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Feuerwehrlive - die BOS-Community » Fachthematik und Hilfsorganisationen » Fachthematik » Atemschutz » Feuerwehrleute in Gefahr (Blasenkrebsrisiko)

Views heute: 2.003 | Views gestern: 1.724 | Views gesamt: 34.537.270
secure-graphic.de
Board Blocks: 682.283 | Spy-/Malware: 56.173 | Bad Bot: 3.236 | Flooder: 920.668 | httpbl: 14
CT Security System 10.1.6 © 2006-2018 Security & GraphicArt

 


Einkaufen bei Amazon.de

Ranking-Hits


www.retter-radio.de Musik nicht nur für Alltagsretter
Wir retten Euch aus dem Alltag und löschen Eure schlechte Laune

www.forum-steinhagen.de Unabhängiges Unterhaltungs- und Infoforum für Steinhagen und Umgebung

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
Nova-Welt Nova-Master