unsere besten emails
Feuerwehrlive - die BOS-Community
» Registrierung | Kalender | Team | Suche | Hilfe | Chat | Spiele | Partner | Radio | Forum | Portal

Lieber Besucher, schön das du uns gefunden hast, du kannst dich bei uns einfach und kostenlos anmelden.

Feuerwehrlive - die BOS-Community » Fachthematik und Hilfsorganisationen » Hilfsorganisationen » Zusammenarbeit der Organe » Probe für den Ernstfall auf den Gleisen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Erster Beitrag | Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Probe für den Ernstfall auf den Gleisen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tappi Tappi ist männlich



images/avatars/avatar-267.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 4.339
Guthaben: 635.961 FeuerMark
Aktienbestand: 15 Stück
Realer Name: Stefan
Herkunft: Steinhagen




pfeil Probe für den Ernstfall auf den Gleisen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Großübung der Feuerwehr Steinheim und des Rettungdsienstes des Kreises

Kurz hinter dem Bahnhof Steinheim rammt eine vollbesetzte Regionalbahn ein Renault. Zwar versucht der Lokführer noch zu bremsen, doch den Zusammenstoß kann er nicht verhindern. Der Wagen wird mitgeschleift und stürzt dann die Böschung hinab. Im Zug gibt es zahlreiche Verletzte.

Dies war das Szenario für die bisher größte Alarmübung in Steinheim, an der am Samstagnachmittag 82 Feuerwehrleute und 78 Kräfte des Rettungsdienstes aus dem gesamten Nordkreis teilnahmen.

"Die Übung ist nur möglich, weil derzeit die Strecke zwischen Altenbeken und Steinheim gesperrt ist", sagt Tobias Hillen vom Organisationsteam der Feuerwehr Steinheim. Wie beim Ernstfall hat ein Notfallmanager der Bahn den Strom der Oberleitung abgeschaltet und die Oberleitung geerdet.

Vorher darf kein Helfer auf die Strecke, zu groß ist die Gefahr eines tödlich Stromschlages. "Wenn wirklich etwas passiert, sind wir im Notfall innerhalb einer halben Stunde an jedem Ort der Strecke", erklärt Thomas Weitemeyer, Bezirksleiter Oberleitung der Deutschen Bahn.

Das Ziel der Übung: Das Zusammenspiel der Rettungskräfte und Feuerwehrleute üben, insbesondere wenn so viele Verletzte versorgt werden mussten, wie in diesem Fall.

Quelle: http://www.nw-news.de/owl/9054010_Probe_...en_Gleisen.html

__________________



Erst wenn das letzte Feuerwehrfahrzeug eingespart,
der letzte Arbeitsplatz am Ort ins Ausland abgewandert ist,
werdet ihr euch bewusst werden,
dass man mit Geld allein ein Feuer nicht löschen kann.



18.08.2013 19:06 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Feuerwehrlive - die BOS-Community » Fachthematik und Hilfsorganisationen » Hilfsorganisationen » Zusammenarbeit der Organe » Probe für den Ernstfall auf den Gleisen

Views heute: 2.876 | Views gestern: 12.748 | Views gesamt: 35.535.217
secure-graphic.de
Board Blocks: 664.377 | Spy-/Malware: 55.439 | Bad Bot: 282 | Flooder: 674.643 | httpbl: 14
CT Security System 10.1.6 © 2006-2018 Security & GraphicArt

 


Einkaufen bei Amazon.de

Ranking-Hits


www.retter-radio.de Musik nicht nur für Alltagsretter
Wir retten Euch aus dem Alltag und löschen Eure schlechte Laune

www.forum-steinhagen.de Unabhängiges Unterhaltungs- und Infoforum für Steinhagen und Umgebung

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
Nova-Welt Nova-Master