unsere besten emails
Feuerwehrlive - die BOS-Community
» Registrierung | Kalender | Team | Suche | Hilfe | Chat | Spiele | Partner | Radio | Forum | Portal

Lieber Besucher, schön das du uns gefunden hast, du kannst dich bei uns einfach und kostenlos anmelden.

Feuerwehrlive - die BOS-Community » Fachthematik und Hilfsorganisationen » Fachthematik » Öffentlichkeitsarbeit » Im Rampenlicht » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Wie der Name schon sagt
Erster Beitrag | Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Im Rampenlicht 1 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tappi Tappi ist männlich



images/avatars/avatar-267.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 4.330
Guthaben: 620.089 FeuerMark
Aktienbestand: 15 Stück
Realer Name: Stefan
Herkunft: Steinhagen




Beitrag Im Rampenlicht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bürgernähe und die Orientierung an den Sicherheitsbedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger sind unstreitig die wesentlichen Bewertungsfaktoren für die Leistung der Polizei.



Die Bürgerinnen und Bürger in Nordrhein-Westfalen haben vielfältige Möglichkeiten, sich darüber eine persönliche Meinung zu bilden: Wenn sie Hilfe durch die Polizei erhalten, durch den Besuch von Informationsveranstaltungen oder die Teilnahme an Bürgerbefragungen. Beeinflusst wird die Meinungsbildung natürlich auch durch die Berichterstattung in den Medien.

Das Recht auf Information

Die Medien haben nicht nur Interesse an Informationen, sondern auch das Recht, diese von der Polizei zu erhalten. Das Landespressegesetz Nordrhein-Westfalens bestimmt, dass Behörden mit den sich aus dem Gesetz ergebenden Einschränkungen verpflichtet sind, den Medien die zur Erfüllung ihrer Aufgaben dienenden Auskünfte zu erteilen. Die Polizei bedarf des Vertrauens der Bevölkerung, um wirkungsvoll Gefahren abwehren und Straftaten verfolgen zu können. Es ist daher wichtig, der Öffentlichkeit ein glaubwürdiges Bild der Institution Polizei und ihrer Bediensteten zu vermitteln. Deswegen sieht die Polizei die Bestimmung des Landespressegesetzes als besondere Verpflichtung.

Aufgaben polizeilicher Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der nordrhein-westfälischen Polizei leistet ihren aktiven Beitrag für einen offenen Informationsfluss. Um eine erfolgreiche Presse- und Medienarbeit sicherzustellen, hat die Polizei flächendeckend Presse- und Fachdienststellen für die Öffentlichkeitsarbeit eingerichtet. Qualifizierte Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sind als Pressesprecher bemüht, Informationen und Botschaften schnell, eindeutig und kompetent an die Medien, also die Tageszeitungen, Zeitschriften, Magazine, Radio- und Fernsehsender, zu transportieren.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit sind in erster Linie Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger. Sie sind aber auch für die interne Öffentlichkeitsarbeit in den Behörden verantwortlich. Sie organisieren Besuche von Polizeidienststellen oder einen Tag der offenen Tür, sie beraten und betreuen Film- und Fernsehgesellschaften bei Tatort-Produktionen, sie geben Mitarbeiterzeitungen und Informationsbroschüren heraus und erstellen Internet- und Intranetseiten der Polizei.

Aber nicht nur im Alltagsgeschäft, sondern vor allem bei herausragenden polizeilichen Einsätzen, wie schweren Unglücksfällen oder Großdemonstrationen, informiert die Polizei durch eine begleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit schnell und umfassend.

Quelle: Portalseite der Polizei NRW

__________________



Erst wenn das letzte Feuerwehrfahrzeug eingespart,
der letzte Arbeitsplatz am Ort ins Ausland abgewandert ist,
werdet ihr euch bewusst werden,
dass man mit Geld allein ein Feuer nicht löschen kann.



21.01.2008 14:01 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Feuerwehrlive - die BOS-Community » Fachthematik und Hilfsorganisationen » Fachthematik » Öffentlichkeitsarbeit » Im Rampenlicht

Views heute: 664 | Views gestern: 4.326 | Views gesamt: 34.897.568
secure-graphic.de
Board Blocks: 690.296 | Spy-/Malware: 56.412 | Bad Bot: 3.275 | Flooder: 951.133 | httpbl: 14
CT Security System 10.1.6 © 2006-2018 Security & GraphicArt

 


Einkaufen bei Amazon.de

Ranking-Hits


www.retter-radio.de Musik nicht nur für Alltagsretter
Wir retten Euch aus dem Alltag und löschen Eure schlechte Laune

www.forum-steinhagen.de Unabhängiges Unterhaltungs- und Infoforum für Steinhagen und Umgebung

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH