unsere besten emails
Feuerwehrlive - die BOS-Community
» Registrierung | Kalender | Team | Suche | Hilfe | Chat | Spiele | Partner | Radio | Forum | Portal

Lieber Besucher, schön das du uns gefunden hast, du kannst dich bei uns einfach und kostenlos anmelden.

Feuerwehrlive - die BOS-Community » LifeStyle und OffTopic » Off Topic » Mitglieder Spiele » Märchen erzählen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
z. B von A-Z, Rätselspiele oder Ich packe meinen Koffer...
Erster Beitrag | Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4]
Zum Ende der Seite springen Märchen erzählen 2 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Roland
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es war einmal vor langer langer Zeit, da lebten in einem Land drei winzige Zwerge.
Sie gingen jeden Morgen in den Steinbruch zum arbeiten. Es war an einem schönen Morgen im Sommer, da kam überraschend Besuch. Dieser Besuch schaute den winzigen Zwergen lange bei der Arbeit zu, als es auf einmal anfing zu regnen. Die drei kleinen winzigen Zwerge hatten Angst vor dem aufziehenden Sturm. Da mussten sich die kleinen winzigen Zwerge einen Unterschlupf suchen. Da sahen sie ein Feuerwehrgerätehaus für Zwerge. Aber das Gerätehaus war verschlossen. Hm, was nun?,fragten sich die Drei. Sie schauen sich nach einem harten Gegenstand um. Ihr Blick fiel auf einen großen, großen Baum, der vom letzten Sturm umgestürzt war. Hinter der Eiche lag versteckt ein kleines Rehkitz. Es hatte einen Huf unter dem Baum eingeklemmt. Da kratzten sich die winzigen drei Zwerge ihre winzigen Bärte und dachten nach. Einer der drei Zwerge, es war Berti, der vor vielen, vielen Jahren auch mal Feuerwehrmann war, sagte plötzlich: Hol doch mal einer die Motorsäge und den Spreizer. Die beiden anderen Winzlinge schauten sich fragend an. Dann fingen sie an zu lachen.
Und fragten: "Berti, was hast du vor?" Franzerl frag dann noch einmal zur Sicherheit. Er grübelte, streichte durch seinen Bart und sagte:
"Ja wem soll ich denn Fragen?"Na den Besuch z.B. "Mhh...Besuch? Ist dir schon aufgefallen, das es ziemlich ruhig im Wald geworden ist." Tatsächlich, es war mucksmäuschenstill im Wald. Kein einziger Laut war zu hören. So standen die Zwerge nun da, mit ihren grünen, aufgerichteten spitzen Ohren und drehten ihre Köpe immer hin und her. Aber plötzlich kam ein tösendes Geräusch aus Osten auf sie zu. Es war ein großer grüner zottliger Riese, der plötzlich vor ihnen stand.
Sie erschraken natuerlich alle fuerchterlich und versteckten sich hinter Baeumen. Der Riese wurde traurig und sagt:" Ich tu euch nichts. Ich bin auf der Reise und suche Leute denen ich mit meiner Kraft helfen kann und die keine Angst vor mir haben. Sprach er und hob den Baumstamm auf...streichelte mit seiner riesen Pranke dem Kitz ueber den Kopf....ich hoffe ich konnte Dir helfen.
28.07.2008 15:43
gemeinsame Forenleitung
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es war einmal vor langer langer Zeit, da lebten in einem Land drei winzige Zwerge.
Sie gingen jeden Morgen in den Steinbruch zum arbeiten. Es war an einem schönen Morgen im Sommer, da kam überraschend Besuch. Dieser Besuch schaute den winzigen Zwergen lange bei der Arbeit zu, als es auf einmal anfing zu regnen. Die drei kleinen winzigen Zwerge hatten Angst vor dem aufziehenden Sturm. Da mussten sich die kleinen winzigen Zwerge einen Unterschlupf suchen. Da sahen sie ein Feuerwehrgerätehaus für Zwerge. Aber das Gerätehaus war verschlossen. Hm, was nun?,fragten sich die Drei. Sie schauen sich nach einem harten Gegenstand um. Ihr Blick fiel auf einen großen, großen Baum, der vom letzten Sturm umgestürzt war. Hinter der Eiche lag versteckt ein kleines Rehkitz. Es hatte einen Huf unter dem Baum eingeklemmt. Da kratzten sich die winzigen drei Zwerge ihre winzigen Bärte und dachten nach. Einer der drei Zwerge, es war Berti, der vor vielen, vielen Jahren auch mal Feuerwehrmann war, sagte plötzlich: Hol doch mal einer die Motorsäge und den Spreizer. Die beiden anderen Winzlinge schauten sich fragend an. Dann fingen sie an zu lachen.
Und fragten: "Berti, was hast du vor?" Franzerl frag dann noch einmal zur Sicherheit. Er grübelte, streichte durch seinen Bart und sagte:
"Ja wem soll ich denn Fragen?"Na den Besuch z.B. "Mhh...Besuch? Ist dir schon aufgefallen, das es ziemlich ruhig im Wald geworden ist." Tatsächlich, es war mucksmäuschenstill im Wald. Kein einziger Laut war zu hören. So standen die Zwerge nun da, mit ihren grünen, aufgerichteten spitzen Ohren und drehten ihre Köpfe immer hin und her. Aber plötzlich kam ein tösendes Geräusch aus Osten auf sie zu. Es war ein großer grüner zottliger Riese, der plötzlich vor ihnen stand.
Sie erschraken natuerlich alle fuerchterlich und versteckten sich hinter Baeumen. Der Riese wurde traurig und sagt:" Ich tu euch nichts. Ich bin auf der Reise und suche Leute denen ich mit meiner Kraft helfen kann und die keine Angst vor mir haben. Sprach er und hob den Baumstamm auf...streichelte mit seiner riesen Pranke dem Kitz ueber den Kopf....ich hoffe ich konnte Dir helfen.
Das Rehkitz war hocherfreut und bedankte sich bei dem Riesen, vor dem sonst alle Angst haben
29.12.2008 22:51
firefighter firefighter ist männlich
Plappermaul


images/avatars/avatar-174.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.06.2006
Beiträge: 414
Guthaben: 169.139 FeuerMark
Aktienbestand: 5 Stück
Realer Name: Marco
Herkunft: Delbrück
Hilfsorganisation: Feuerwehr




Märchen erzählen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es war einmal vor langer langer Zeit, da lebten in einem Land drei winzige Zwerge.
Sie gingen jeden Morgen in den Steinbruch zum arbeiten. Es war an einem schönen Morgen im Sommer, da kam überraschend Besuch. Dieser Besuch schaute den winzigen Zwergen lange bei der Arbeit zu, als es auf einmal anfing zu regnen. Die drei kleinen winzigen Zwerge hatten Angst vor dem aufziehenden Sturm. Da mussten sich die kleinen winzigen Zwerge einen Unterschlupf suchen. Da sahen sie ein Feuerwehrgerätehaus für Zwerge. Aber das Gerätehaus war verschlossen. Hm, was nun?,fragten sich die Drei. Sie schauen sich nach einem harten Gegenstand um. Ihr Blick fiel auf einen großen, großen Baum, der vom letzten Sturm umgestürzt war. Hinter der Eiche lag versteckt ein kleines Rehkitz. Es hatte einen Huf unter dem Baum eingeklemmt. Da kratzten sich die winzigen drei Zwerge ihre winzigen Bärte und dachten nach. Einer der drei Zwerge, es war Berti, der vor vielen, vielen Jahren auch mal Feuerwehrmann war, sagte plötzlich: Hol doch mal einer die Motorsäge und den Spreizer. Die beiden anderen Winzlinge schauten sich fragend an. Dann fingen sie an zu lachen.
Und fragten: "Berti, was hast du vor?" Franzerl frag dann noch einmal zur Sicherheit. Er grübelte, streichte durch seinen Bart und sagte:
"Ja wem soll ich denn Fragen?"Na den Besuch z.B. "Mhh...Besuch? Ist dir schon aufgefallen, das es ziemlich ruhig im Wald geworden ist." Tatsächlich, es war mucksmäuschenstill im Wald. Kein einziger Laut war zu hören. So standen die Zwerge nun da, mit ihren grünen, aufgerichteten spitzen Ohren und drehten ihre Köpfe immer hin und her. Aber plötzlich kam ein tösendes Geräusch aus Osten auf sie zu. Es war ein großer grüner zottliger Riese, der plötzlich vor ihnen stand.
Sie erschraken natuerlich alle fuerchterlich und versteckten sich hinter Baeumen. Der Riese wurde traurig und sagt:" Ich tu euch nichts. Ich bin auf der Reise und suche Leute denen ich mit meiner Kraft helfen kann und die keine Angst vor mir haben. Sprach er und hob den Baumstamm auf...streichelte mit seiner riesen Pranke dem Kitz ueber den Kopf....ich hoffe ich konnte Dir helfen.
Das Rehkitz war hocherfreut und bedankte sich bei dem Riesen, vor dem sonst alle Angst haben. Darauf hin setzten beide sich gemeinsam auf den dicken Baumstamm und sprachen über ihr Schicksal.
25.01.2009 21:06 firefighter ist offline Homepage von firefighter Beiträge von firefighter suchen Nehmen Sie firefighter in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie firefighter in Ihre Kontaktliste ein
firemanntom
unregistriert


RE: Märchen erzählen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es war einmal vor langer langer Zeit, da lebten in einem Land drei winzige Zwerge.
Sie gingen jeden Morgen in den Steinbruch zum arbeiten. Es war an einem schönen Morgen im Sommer, da kam überraschend Besuch. Dieser Besuch schaute den winzigen Zwergen lange bei der Arbeit zu, als es auf einmal anfing zu regnen. Die drei kleinen winzigen Zwerge hatten Angst vor dem aufziehenden Sturm. Da mussten sich die kleinen winzigen Zwerge einen Unterschlupf suchen. Da sahen sie ein Feuerwehrgerätehaus für Zwerge. Aber das Gerätehaus war verschlossen. Hm, was nun?,fragten sich die Drei. Sie schauen sich nach einem harten Gegenstand um. Ihr Blick fiel auf einen großen, großen Baum, der vom letzten Sturm umgestürzt war. Hinter der Eiche lag versteckt ein kleines Rehkitz. Es hatte einen Huf unter dem Baum eingeklemmt. Da kratzten sich die winzigen drei Zwerge ihre winzigen Bärte und dachten nach. Einer der drei Zwerge, es war Berti, der vor vielen, vielen Jahren auch mal Feuerwehrmann war, sagte plötzlich: Hol doch mal einer die Motorsäge und den Spreizer. Die beiden anderen Winzlinge schauten sich fragend an. Dann fingen sie an zu lachen.
Und fragten: "Berti, was hast du vor?" Franzerl frag dann noch einmal zur Sicherheit. Er grübelte, streichte durch seinen Bart und sagte:
"Ja wem soll ich denn Fragen?"Na den Besuch z.B. "Mhh...Besuch? Ist dir schon aufgefallen, das es ziemlich ruhig im Wald geworden ist." Tatsächlich, es war mucksmäuschenstill im Wald. Kein einziger Laut war zu hören. So standen die Zwerge nun da, mit ihren grünen, aufgerichteten spitzen Ohren und drehten ihre Köpfe immer hin und her. Aber plötzlich kam ein tösendes Geräusch aus Osten auf sie zu. Es war ein großer grüner zottliger Riese, der plötzlich vor ihnen stand.
Sie erschraken natuerlich alle fuerchterlich und versteckten sich hinter Baeumen. Der Riese wurde traurig und sagt:" Ich tu euch nichts. Ich bin auf der Reise und suche Leute denen ich mit meiner Kraft helfen kann und die keine Angst vor mir haben. Sprach er und hob den Baumstamm auf...streichelte mit seiner riesen Pranke dem Kitz ueber den Kopf....ich hoffe ich konnte Dir helfen.
Das Rehkitz war hocherfreut und bedankte sich bei dem Riesen, vor dem sonst alle Angst haben. Darauf hin setzten beide sich gemeinsam auf den dicken Baumstamm und sprachen über ihr Schicksal.Nach einer Weile holte der Riese aus seiner Tasche eine Flasche Wasser.
02.02.2009 20:22
Troja Troja ist weiblich



images/avatars/avatar-146.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 989
Guthaben: 254.656 FeuerMark
Aktienbestand: 10 Stück
Herkunft: NRW


Themenstarter Thema begonnen von Troja


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es war einmal vor langer langer Zeit, da lebten in einem Land drei winzige Zwerge.
Sie gingen jeden Morgen in den Steinbruch zum arbeiten. Es war an einem schönen Morgen im Sommer, da kam überraschend Besuch. Dieser Besuch schaute den winzigen Zwergen lange bei der Arbeit zu, als es auf einmal anfing zu regnen. Die drei kleinen winzigen Zwerge hatten Angst vor dem aufziehenden Sturm. Da mussten sich die kleinen winzigen Zwerge einen Unterschlupf suchen. Da sahen sie ein Feuerwehrgerätehaus für Zwerge. Aber das Gerätehaus war verschlossen. Hm, "Was nun?", fragten sich die Drei. Sie schauen sich nach einem harten Gegenstand um. Ihr Blick fiel auf einen großen, großen Baum, der vom letzten Sturm umgestürzt war. Hinter der Eiche lag versteckt ein kleines Rehkitz. Es hatte einen Huf unter dem Baum eingeklemmt. Da kratzten sich die winzigen drei Zwerge ihre winzigen Bärte und dachten nach. Einer der drei Zwerge, es war Berti, der vor vielen, vielen Jahren auch mal Feuerwehrmann war, sagte plötzlich: Hol doch mal einer die Motorsäge und den Spreizer. Die beiden anderen Winzlinge schauten sich fragend an. Dann fingen sie an zu lachen.
Und fragten: "Berti, was hast du vor?" Franzerl fragte dann noch einmal zur Sicherheit. Er grübelte, streichte durch seinen Bart und sagte:
"Ja wen soll ich denn fragen?" Na den Besuch z.B. "Mhh...Besuch? Ist dir schon aufgefallen, das es ziemlich ruhig im Wald geworden ist." Tatsächlich, es war mucksmäuschenstill im Wald. Kein einziger Laut war zu hören. So standen die Zwerge nun da, mit ihren grünen, aufgerichteten spitzen Ohren und drehten ihre Köpfe immer hin und her. Aber plötzlich kam ein tösendes Geräusch aus Osten auf sie zu. Es war ein großer grüner zottliger Riese, der plötzlich vor ihnen stand.
Sie erschraken natuerlich alle fuerchterlich und versteckten sich hinter Baeumen. Der Riese wurde traurig und sagt:" Ich tu euch nichts. Ich bin auf der Reise und suche Leute denen ich mit meiner Kraft helfen kann und die keine Angst vor mir haben. Sprach er und hob den Baumstamm auf...streichelte mit seiner riesen Pranke dem Kitz ueber den Kopf....ich hoffe ich konnte Dir helfen.
Das Rehkitz war hocherfreut und bedankte sich bei dem Riesen, vor dem sonst alle Angst haben. Darauf hin setzten beide sich gemeinsam auf den dicken Baumstamm und sprachen über ihr Schicksal. Nach einer Weile holte der Riese aus seiner Tasche eine Flasche Wasser. Die winzigen Zwerge schauten auf die riesengroße Flasche und erschraken gar fürchterlich.

__________________
Jeder gute Freund war am Anfang ein Fremder

Wohin du auch gehst, geh mit Deinem ganzen Herzen

19.02.2009 22:22 Troja ist offline E-Mail an Troja senden Homepage von Troja Beiträge von Troja suchen Nehmen Sie Troja in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Feuerwehrlive - die BOS-Community » LifeStyle und OffTopic » Off Topic » Mitglieder Spiele » Märchen erzählen

Views heute: 3.762 | Views gestern: 4.329 | Views gesamt: 34.896.340
secure-graphic.de
Board Blocks: 690.285 | Spy-/Malware: 56.411 | Bad Bot: 3.275 | Flooder: 951.133 | httpbl: 14
CT Security System 10.1.6 © 2006-2018 Security & GraphicArt

 


Einkaufen bei Amazon.de

Ranking-Hits


www.retter-radio.de Musik nicht nur für Alltagsretter
Wir retten Euch aus dem Alltag und löschen Eure schlechte Laune

www.forum-steinhagen.de Unabhängiges Unterhaltungs- und Infoforum für Steinhagen und Umgebung

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH