unsere besten emails
Feuerwehrlive - die BOS-Community
» Registrierung | Kalender | Team | Suche | Hilfe | Chat | Spiele | Partner | Radio | Forum | Portal

Lieber Besucher, schön das du uns gefunden hast, du kannst dich bei uns einfach und kostenlos anmelden.

Feuerwehrlive - die BOS-Community » Fachthematik und Hilfsorganisationen » Fachthematik » Öffentlichkeitsarbeit » Kinder bei Feuerwehrfesten verunglückt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Wie der Name schon sagt
Erster Beitrag | Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Kinder bei Feuerwehrfesten verunglückt
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tappi Tappi ist männlich



images/avatars/avatar-267.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 4.330
Guthaben: 620.089 FeuerMark
Aktienbestand: 15 Stück
Realer Name: Stefan
Herkunft: Steinhagen




Kinder bei Feuerwehrfesten verunglückt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In Österreich ist es am Wochenende zu einem tragischen Unfall während einer Feuerwehrveranstaltung gekommen. Ein fünfjähriges Mädchen stürzte in Buch (Vorarlberg) in eine Feuerschale und erlitt schwere Brandverletzungen.

Die Schale war vor dem Feuerwehrhaus aufgebaut worden. Heranwachsende durften das Feuer mit einer Kübelspritze löschen. Trotz Aufsicht stürzte das Kind unvermittelt in die Feuerschale, ein Besucher der Veranstaltung zog das Mädchen sofort wieder heraus. Es erlitt Verbrennungen an den Händen, im Gesicht und an den Oberschenkeln. Die Besatzung des Rettungshubschraubers “Christopherus 8R43; flog die Patientin in ein Krankenhaus nach Feldkirch.

Quelle guckstduhier Feuerwehrmagazin




Tragischer Unfall am Sonntag bei einem Feuerwehrfest in Edemissen (Kreis Peine): Einem zehnjährigen Jungen wurde von einer Schmutzwasserpumpe ein Unterarm abgerissen. Das Kind musste mit einem Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule Hannover geflogen werden.

Die Feuerwehr hatte beim “Tag der Feuerwehr” die Leistungsfähigkeit der Pumpe demonstriert und Wasser aus einem Löschwasserauffangbehälter abgepumpt. In das Becken konnten von den Besuchern Lappen und Bälle geworfen werden, die von der Pumpe mit eingesaugt wurden. Der Junge fasste – obwohl nach Polizeiangaben eine Aufsichtsperson direkt neben ihm stand – unvermittelt in den Ansaugbereich der Pumpe. Diese riss ihm sofort den Unterarm ab. Laut Polizei ist die Pumpe serienmäßig mit einem Handschutz versehen.

Am Abend musste das verunglückte Kind einer Notoperation unterzogen werden. Das Feuerwehrfest wurde auf Grund des Unfalls sofort abgebrochen. Viele Feuerwehrleute zeigten sich geschockt, ein Notfallseelsorger kam zum Einsatz. Die Polizei beschlagnahmte die Pumpe, auch das Gewerbeaufsichtsamt ist in die Ermittlungen eingeschaltet worden.

Quelle guckstduhier Feuerwehrmagazin

__________________



Erst wenn das letzte Feuerwehrfahrzeug eingespart,
der letzte Arbeitsplatz am Ort ins Ausland abgewandert ist,
werdet ihr euch bewusst werden,
dass man mit Geld allein ein Feuer nicht löschen kann.



15.09.2013 13:13 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Feuerwehrlive - die BOS-Community » Fachthematik und Hilfsorganisationen » Fachthematik » Öffentlichkeitsarbeit » Kinder bei Feuerwehrfesten verunglückt

Views heute: 753 | Views gestern: 4.326 | Views gesamt: 34.897.657
secure-graphic.de
Board Blocks: 690.296 | Spy-/Malware: 56.412 | Bad Bot: 3.275 | Flooder: 951.133 | httpbl: 14
CT Security System 10.1.6 © 2006-2018 Security & GraphicArt

 


Einkaufen bei Amazon.de

Ranking-Hits


www.retter-radio.de Musik nicht nur für Alltagsretter
Wir retten Euch aus dem Alltag und löschen Eure schlechte Laune

www.forum-steinhagen.de Unabhängiges Unterhaltungs- und Infoforum für Steinhagen und Umgebung

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH